Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Stille Treppe“ – Zeugnis ablegen im öffentlichen Raum

9. Mai @ 12:00 - 12:30

StraßenMeditation – vor Corona…

Zur Stärkung des „gemeinschaftlichen Welt-Immunsystems“ meditieren wir gemeinsam mit Maske und mindestens 1,5m Abstand auf der Straße in Bonn.

Dreißig Minuten bewusste Stille, umsonst und draußen…

Mit Bernd Drosihn laden wir wieder ein zu diesem Espresso unter den Straßen-Retreats.

Bernd schreibt:

Wir sind zurück auf der Straße!

Es geht uns auch darum, ein positives Durchhalte-Signal in dieser angespannten Pandemie-Situation zu geben. Ein wenig gelassene Solidarität kann unser kollektives Immunsystem vielleicht stärken; damit wollen wir sichtbar sein.

Die ganz aktuelle Regelung erleichtert sog. religiöse Veranstaltungen, unter die wir rein rechtlich fallen würden. Der Mindestabstand beträgt 1,5 Meter, und draußen sind bis zu 50 Personen erlaubt. Weiterhin sitzen wir wie verlangt mit Mund-Nasen-Schutz (umgangssprachlich Maske).

Aus Gründen des Infektionsschutzes streamen wir aber zusätzlich live auf Facebook auf der Seite von „Strassenbuddhismus Bonn“.

Der Termin ist der des sog. Vesakh Festes (1. Vollmontag im Mai, gefeiert wird die Geburt, das Erwachen und Erlöschen Buddhas). Um zwölf Uhr könnt Ihr Alle gemeinsam mit uns das Glöckchen schlagen und eine halbe Stunde innehalten, entweder am Bonner Kaiserbrunnen mit Abstand oder zuhause.

Wir wünschen viel Gelassenheit und gute Gesundheit. Denn wir alle sind ein Teil des Ganzen und können gegen die (verständliche) Angst etwas Nachbarschaftshilfe vielleicht auch gut gebrauchen.

Wir praktizieren „Breaking in Silence“, eine Art bewusstes Verwildern – und nennen es „Meditieren an verstoßenen Orten“.
Diesen etwas verwundeten Ort des Alltags haben wir gewählt, auch um ihn zu würdigen, zu markieren sowie unsere Solidarität auszudrücken mit den Betroffenen. Dürfen wir die Stadt Bonn auch sehr höflich fragen, ob es denn keinen anderen Umgang mit suchtkranken Mitmenschen (besser noch Menschen mit einem emotionalen Verhältnis zu Ihrer Sucht, wie wir alle) geben kann, als sie hilflos, übersehen und vergessen dort sitzen zu lassen?

Wir laden Euch ein, gemeinsam eine halbe Stunde in Stille draußen zu sitzen, unser hektisches Tun und unsere Ambitionen kurz zu unterbrechen und auch in dieser Krise kurz inne zu halten. (Bitte Kissen/Unterlage o.ä. mitbringen.)

Details

Datum:
9. Mai
Zeit:
12:00 - 12:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Bonn, Kaiserbrunnen nähe Busbahnhof
Innenstadt
Bonn,

Veranstalter

Bernd Drosihn mit Peacemaker-Gemeinschaft Bonn