Circle of Peace – Dialoggruppen für arabische Frauen

Das 2016 von Gabriele Blankertz ins Leben gerufene Projekt hat sich zu einer wichtigen friedenstiftenden und die Selbstorganisation von arabischen Frauen unterstützenden Initiative entwickelt. Gleichzeitig wäre das Projekt ohne die Brückenbauerinnen Arwa Azzouz und Rawaa Alsamman nicht möglich geworden.

In Berlin finden inzwischen regelmäßig wöchentliche 3-stündige Treffen von arabischen Frauen statt, die den Schutzraum der Gruppe dafür nutzen, über sich selbst und ihr Leben laut nachzudenken, in der Gewissheit, nicht verurteilt zu werden. Oftmals ist es die erste Erfahrung mit einer derartigen Offenheit. Gemeinsam wird dieser Raum des Herzens gehütet. Persönliche Entwicklung erfährt Unterstützung durch nährenden Kontakt. Gemeinsame Aktivitäten und praktische Hilfestellung machen das Angebot zusätzlich lebendig.

2020 hat die Corona-Situation dazu geführt, dass die Treffen überwiegend online stattfanden. Dadurch entstand die Idee für ein überregionales internationales Angebot. Inzwischen bestehen 2 internationale online-Gruppen mit je 5 syrischen Frauen, die entweder in Syrien oder als Geflüchtete in anderen Ländern leben. Diese beiden Gruppen treffen sich 14-tägig für 2 – 3 Stunden.

In Berlin sind inzwischen 2 Gruppen entstanden, die sich regelmäßig treffen. Eine weitere Gruppe ist in Ägypten im Aufbau. Eine ehemalige Teilnehmerin aus der Berliner Gruppe, die hier keinen weiteren Aufenthalt bekommen hat und im letzten Jahr online teilgenommen hat, ist in Kairo dabei eine Gruppe aufzubauen. Die Wirkung des „Circle of Peace“ geht dabei weit über die konkreten Treffen hinaus. Ein Netzwerk entsteht. Dialog-Arbeit als Frieden stiftende und die Frauen stärkende Form des Austausches verbreitet sich.

Geleitet werden all die Gruppen aktuell von Rawaa Alsamman, die 2016 mit ihrer Familie über Algerien nach Deutschland geflüchtet ist. Sie lebt aktuell in Berlin. Bereits in Damaskus und später in Algerien arbeitete sie als Beraterin für Familien und humanitäre Organisationen. Seit 2016 nahm sie am „Circle of Peace“ und weiteren Angeboten für geflüchtete Syrer am INKONTAKT Gestaltinstitut teil, die sie zunehmend gemeinsam mit Gabriele Blankertz leitete. Sie ist seit Ende 2019 in Ausbildung zur Gestalttherapeutin am INKONTAKT Gestaltinstitut Berlin.

Arwa Azzouz ist Künstlerin und hat in den ersten Jahren dafür gesorgt, dass viele Frauen den Mut fanden an der Gruppe teilzunehmen. Sie ist begeistert von der Idee der Dialogarbeit als friedenstiftende Bewegung. Aktuell ist sie im Masterstudium für bildende Kunst und in Ausbildung zur Gestalttherapeutin am INKONTAKT Gestaltinstitut Berlin.

Gabriele Blankertz ist Gestalttherapeutin und Leiterin des INKONTAKT Gestaltinstitut Berlin. Sie ist Gründungsmitglied des Zenpeacemaker Deutschland e. V.

Das Projekt braucht Ihre Unterstützung! Das Projekt „Circle of Peace” besteht seit 2016 und wurde kontinuierlich weiterentwickelt und verbreitet. All das findet durch ehrenamtliches Engagement von Rawaa Alsamman und Gabriele Blankertz statt.

Mit einer Spende können Sie den „Cirlce of Peace“ unterstützen!
Spenden an die Bankverbindung der Peacemaker-Gemeinschaft Deutschland e.V.:
IBAN: DE92 4306 0967 4074 1305 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Circle of Peace

 

Fähigkeiten

Gepostet am

27. Oktober 2019

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.